Archiv der Kategorie '2.2.0 deutsche Sprache'


Traumküsschen

2014-11-29 12:16

Die wohl schönste CD mit Liedern, bei denen man zur Ruhe kommt. Was Nico Bizer und Lars Joseph da vor fast 10 Jahren, am 05.05.05 auf den Markt gebracht haben, ist einfach nur unübertroffen. In manch schlafloser Nacht begleiten diese Lieder nun auch mich, und irgendwann schlafe ich dabei tatsächlich auch ein. Also, nicht nur […]

Der Powerpointer

2011-05-24 20:43

Glanzstücke deutscher Literatur findet man manchmal nur durch Zufall und dort, wo man sie nie erwarten würde. HR2 ‚Der Tag‘ vom 06.05.2011 ist ein solches Beispiel, welches hier in Ausschnitten zitiert werden soll: Im Raum sammeln sich die Gläubigen, Mitarbeiter der Abteilung, vorne der Hohepriester, Leiter der Abteilung. Begleitet von einer dienenden Kreatur, gerne aus […]

Was sein Klingelton?

2007-10-28 11:02

Der title-Tag war ja noch gut: Hole dir deinen kostenlosen Klingelton (oder Realtones, Mono-Klingeltöne, polyphone Klingeltöne, Wallpapers, AVA-Games, Bildschirmschoner) mit Abo ab 4,99 €! aber das Kleingedruckte am Seitenende sollte man nicht lesen. So sind sie, die Abo-Verkauf-Klingeltonanbieter.

Hatt’n gehaun? Folter, oda?

2007-08-12 11:45

Zwischen Treffurt und Creuzburg, nördlich von Eisenach, gibt es zwei herrliche Ortsnamen die es mir angetan haben. Wenn man aus Treffurt die B250 Richtung Süden (also nach Eisenach) fährt, stellt sich jedem, den Berliner Dialekt mächtigen, zuerst die Frage „Hatt’n gehaun?“ um gleich danach in der Nachfrage zu münden: „Folter, oda?“ Und das alles mit […]

Berliner auf Reisen

2007-05-02 21:48

Es gibt zwei Sorten von Berlinern: die „Ham-Se-kein-Jrößern?“-Berliner und die „Na – faabelhaft“-Berliner. Die zweite Garnitur ist unangenehmer. Der nörgelnde Berliner ist bekannt. Er vergleicht Alles mit zu Hause, ist grundsätzlich nicht begeistert, und, viel zu nervös, um in Ruhe etwas Fremdes auf sich wirken zu lassen, bekleckert er, was er sieht, mit faulen Witzen. […]

Gripsholm

2006-09-11 07:38

… Das Schloß hatte sein brennendes Rot eingebüßt und sah fahlbraun aus, dann düster. Der Himmel war grau. Es war Nacht, ohne Nacht zu sein. … Es war so still, daß man die Kohlensäure in den Gläsern singen hörte. Bräunlich standen sie da, ganz leise setzte sich der Alkohol ins Blut. Whiskey macht sorgenfrei. Ich […]

Bestrafet sei der Bösewicht

2006-07-02 08:35

Da war ich am Freitag abend endlich mal wieder in der Oper, Fidelio wurde gespielt (von van Beethoven, klar). Fazit: Enttäuschend, Schulnote 3 minus. Wahrscheinlich sollte ich öfter in die Oper gehen, um die Besetzung dieses Stückes abschätzen zu können. Nachdem ich mich an den ausgeflippten Häuserwand- & Baum-Stehpinklern der FIFA-Fanmeile, die vor der Oper […]

Wikipedia war gestern,

2006-06-22 19:29

… ab heute nur noch Kamelopedia. Beispiele E-Mail Elektrizität Ärger Internationaler Erdrotationsdienst